Nachbarschaftstage in Gruna vom 1. Juni bis 18. Juni 2017

Erstmals finden in den ersten beiden Juniwochen die Grunaer Nachbarschaftstage statt. Die Veranstaltungen und Aktivitäten wie Ausstellungen, Lesungen, Konzerte und vieles mehr richten sich an Jung und Alt.

Los geht es am 1. Juni, 16 Uhr musikalisch mit einem gemeinsamen Singen und Musizieren von Chören und Solisten unter den Arkaden der Papstdorfer Strasse. Am 2. Juni, 19 Uhr wird am gleichen Ort mit dem Posaunenchor der ev.-luth. Kirchgemeinde der Thomaskirche wiederum Musik in Gruna erklingen. So soll gemeinsam ein guter Grundton für das Miteinander in Gruna und den anstehenden städtebaulichen Veränderungen in unserem Stadtteil gefunden werden.
Zwischen dem 6. und 9. Juni finden darüber hinaus Stadtteilrundgänge in verschiedenen Wohnvierteln von Gruna statt: vom Falkensteinplatz, dem Grunaer Landgraben und natürlich Altgruna und dem Gebiet rund um die Thomaskirche. Alle Grunaer und an Gruna Interessierte sind herzlich eingeladen Gruna zu erkunden und mitzumischen.

Am Ende der Nachbarschaftstage findet am 16. und 17. Juni im Hans-Erlwein-Gymnasium eine Bürgerkonferenz statt. Unter der Überschrift „Die Nachbar haben das Wort“ soll aus den Stadtteilrundgängen berichtet werden, umso für Gruna Handlungsoptionen abzuleiten.

Das Bürgerrecht der Mitgestaltung soll während der Nachbarschaftstage mit Leben gefüllt werden. Beim Brunnenfest der Volkssolidarität am 18. Juni werden die Ergebnisse der Bürgerkonferenz allen Interessierten noch einmal vorgestellt.

Für die Organisation der Nachbarschaftstage hat sich, angeregt durch SIGUS e.V. eine Vielzahl von Vorortinitiativen, Vereinen und Institutionen gefunden, die die Festtage und die Bürgerwerkstatt mitgestalten und unterstützen. Machen auch Sie mit und lassen Sie sich durch die Vielfalt der Möglichkeiten anregen. Auf eine gute Nachbarschaft!

Den kompletten Veranstaltungsflyer finden Sie hier.

Verwandte Artikel