Seidnitz, Tolkewitz

Carola Küfner, Ortsbeirätin in Blasewitz und aktiv in der Kirchgemeinde Gruna-Seidnitz (Nazareth-Kirchgemeinde) berichtet aktuell zum Stand der Flüchtlingshilfe in Dresden-Seidnitz/Tolkewitz:

Angebote:

Dresdner Verein für soziale Integration von Ausländern und Aussiedlern e.V., Lingnerallee 3 (01069 Dresden)
Nordseite in den Zimmern 3313/3314
Tel. 0351/ 4 84 38 03
Die genauen Sprechstunden, Termine werden noch bekannt gegeben.

Gesucht:
(Stand September 2015):

Begleitservice
Flüchtlinge sind auf unsere Hilfsbereitschaft angewiesen, wenn sie den Weg vom Sozialamt zu der ihnen zugewiesenen Wohnung finden müssen. Sie sind weder mit den Nutzungsbedingungen von Straßenbahn oder Bus vertraut, noch können sie die sprachliche Barriere und spielerisch und leicht überwinden, um den „Nerv“ vorbei eilender Passanten zu treffen, damit sich diese auf längere Erklärungen einlassen. Wer Flüchtlinge auf dem Weg vom Sozialamt (Junghansstrasse) zur zugewiesenen Wohnung begleiten möchte, meldet sich bitte bei osten(at)gruene-dresden.de Nebenbei können Einkaufsmöglichkeiten, Bürgertreffs und andere Anlaufpunkte vorgestellt werden.

Freizeitaktivitäten für und mit Flüchtlingen!
Aktuell sei ein Projekt mit dem ADAC Sachsen, dem Verein SPUNK und der Volkssolidarität in Planung. Durch Einrichten einer Übungsstrecke im Wohngebiet sollen vor allem Kinder aus dem Stadtteil und den Flüchtlingsfamilien spielerisch gemeinsam an das sichere Fahren mit dem Fahrrad herangeführt werden.
Es werden Menschen gesucht, die bei Freizeitaktivitäten unterstützen (Fussballspiele, Ausflüge u.a.). Bitte melden unter:  osten(at)gruene-dresden

Fahrkarten für Bus und Strassenbahn werden benötigt
Fremd in einer Stadt, ohne Arbeit und Ablenkung ist die selbständige Erkundung der Stadt mit Bus und Bahn eine wichtige Aktivität. Monatskarten helfen, dass Asylbewerber mobil sind, Stadt und Menschen kennenlernen können und nicht nur mit wohlüberlegten Einzelfahrscheinen Ämterwege

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld